Ort:  Kassel
Datum:  26.02.2024

Wissenschaftliche Hilfskraft - Planung von Energieversorgungsnetzen (Strom, Gas, Wärme, Wasserstoff)

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Der Forschungsschwerpunkt Netzplanung und Netzbetrieb beschäftigt sich mit den Themen der automatisierte Netzplanung sowie Netzanalysen, Automatisierung der Systemführung, Bewertungs- und Testmethoden, Co-Simulationen, Analyse- und Optimierungsmethoden, Bewertung und Verbesserung der Zuverlässigkeit sowie Resilienz, gekoppelte Netzinfrastrukturen und netzübergreifende Koordination.

 

Was Du bei uns tust

Du unterstützt bei der aktiven Projektarbeit in der Strom- und Rohrnetzplanung. Weiterhin übernimmst Du Aufgaben bei der Wartung, Weiterentwicklung und Anwendung unserer Open Source Software Bibliotheken pandapower (www.pandapower.org) und pandapipes (www.pandapipes.org). Diese Bibliotheken zur Strom- und Rohrnetzberechnung werden vom Fraunhofer IEE und der Universität Kassel entwickelt und sind weltweit bei zahlreichen Universitäten, Forschungsinstituten, Beratungsunternehmen, Netzbetreibern und Behörden im Einsatz.
Du unterstützt unser Entwicklerteam beim Umsetzen neuer Funktionalitäten für die Strom- und/oder Rohrnetzberechnung innerhalb von Forschungsprojekten. Passend zu Deinem Profil können dabei unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden.

 

Folgende Aufgaben erwarten Dich:

  • Einarbeitung in die Themen Planung von Strom, Erdgas, Wasserstoff- und/oder Wärmenetzen
  • Sensitivitätsanalyse von mathematischen Optimierungen für Energieversorgungsnetze
  • Ermittlung von Netzausbau und Modellierung von Zukunftsszenarien
  • Softwareentwicklung der Open Source Software Tools pandapower und pandapipes

 

Was Du mitbringst

  • Laufendes Studium der Fachrichtung Mathematik, Energietechnik, Verfahrenstechnik, Wirtschaftsingenieurwesen,
    Elektrotechnik, Informatik, Physik o.ä.
  • Erfahrung im Umgang mit der Programmiersprache Python
  • Von Vorteil sind weitere Kenntnisse im Bereich Softwareentwicklung, z. B. 
    • Software-Versionierung mit Git
    • Entwicklung von Weboberflächen
    • Erfahrung in Open Source Software Entwicklung
    • Arbeit mit Datenbanken (insbesondere NoSQL)
  • Außerdem von Vorteil sind Kenntnisse von Energieversorgungsnetzen, z. B. 
    • Kenntnisse der Elektrotechnik und Berechnung von Stromnetzen
    • Kenntnisse in Hydraulik und Berechnung von Rohrnetzen
    • Erfahrung im Umgang mit kommerzieller Netzberechnungssoftware (z.B. PSS Sincal, DigSILENT PowerFactory,
      STANET, NEPLAN, TRNSYS, SIMONE etc.)
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Interesse an erneuerbaren Energien und dem Gelingen der Energiewende

 

Was Du erwarten kannst

  • Enge Zusammenarbeit mit unseren Kolleg*innen der Forschung
  • Flexible und individuelle Anpassung der Arbeitszeit an Vorlesungs- und Klausurzeiten 
  • Die Möglichkeit sowohl am modernen IEE Campus als auch remote zu arbeiten
  • Eine offene und hilfsbereite Arbeitsatmosphäre
  • Spannende Diskussionen über aktuelle Forschungsthemen
  • Offenheit für Ihre Ideen
  • Die Möglichkeit zur Anfertigung Deiner Abschlussarbeit (Bachelor / Master) mit unterschiedlichen Themen aus der Informatik, Elektrotechnik, Energietechnik oder Maschinenbau je nach Qualifikation.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet. Eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Die monatliche Arbeitszeit liegt zwischen 40 und 80 Stunden. Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Fragen zu dieser Position beantwortet Dir gerne:

Hendrik Maschke
Tel.: +49 (0) 561-7294-106

 

Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE 

www.iee.fraunhofer.de 


Kennziffer: 12267                Bewerbungsfrist: 


Stellensegment: Open Source, Gas, Hydraulics, Technology, Energy, Engineering