Ort:  Kiel
Datum:  02.12.2022

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in - Elektrotechnik - Netzintegration von Ladestationen

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie ISIT ist Teil der Fraunhofer-Gesellschaft und arbeitet mit ca. 160 Mitarbeitenden an den Standorten Itzehoe und Kiel in führender Position mit Industrie und Forschung auf nationaler und internationaler Ebene zusammen.
Unsere Wissenschaftler*innen entwickeln leistungselektronische Bauelemente und siliziumbasierte Mikrosysteme. Der Schwerpunkt des Geschäftsfelds Leistungselektronik liegt auf der Entwicklung innovativer aktiver und passiver Leistungshalbleiterbauelemente auf Basis von Silizium und Galliumnitrid. Ebenso erfolgt deren Integration in leistungselektronische Systeme sowie die Entwicklung von Batteriespeichern und Hochleistungsspeichersystemen.

 

Was Sie bei uns tun

Für unsere Forschungsgruppe »Elektronische Energiesysteme« suchen wir eine*n Wissenschaftler*in für die Integration von Ladestationen. Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgaben:

  • Forschung zur Netzintegration von Ladestationen
  • Forschung zu DC-, AC- und Hybrid-Mikronetzen
  • Interne und externe Kommunikation Ihrer Ergebnisse
  • Teambasierte Zusammenarbeit mit anderen Wissenschaftler*innen 
  • Unterstützung bei der wissenschaftlichen Profilierung durch Veröffentlichungen sowie die Akquisition von Forschungs- und Industrieprojekten

 

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes Studium (Master oder Promotion) in Elektrotechnik, Leistungselektronik oder eine vergleichbare Qualifikation 
  • Fundierte Kenntnisse in AC-, DC- und Hybridnetze, sowie deren Verknüpfungspunkte
  • Allgemeines Know-how in der Energieumwandlung und im Aufbau von Ladestationen
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Initiative und Engagement
  • Die Fähigkeit, sich schnell in neue wissenschaftliche Herausforderungen einzuarbeiten und im Team Verantwortung zu übernehmen
  • Sehr gutes Englisch in Wort und Schrift

 

Was Sie erwarten können

Wir bieten Ihnen ein innovatives Arbeitsumfeld mit vielfältigen Tätigkeiten in der öffentlich geförderten und industrienahen Forschung und Entwicklung. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Themenspektrum mit engen Kontakten zu Industrie und öffentlichen Auftraggebern. Sie haben den Freiraum, selbstständig und mit eigenen Ideen zu arbeiten und können die Zukunft aktiv mitgestalten. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und unterstützen die Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet und kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fachliche Fragen zu dieser Stelle beantwortet Ihnen gerne:
Herr Prof. Dr. Holger Kapels
Telefon +49 4821 17-4302

 

Fragen zum Recruiting-Prozess beantwortet Ihnen gerne:
Herr Bernd Kemmer
Telefon +49 4821 17-4112

 

Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie ISIT 

www.isit.fraunhofer.de 


Kennziffer: 51904