Ort:  Magdeburg
Datum:  16.06.2022

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für Energieeffizienzbewertung und -optimierung

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

 

In der Abteilung Energiesysteme und Infrastrukturen forschen wir für eine klimaneutrale Zukunft. Dazu gehören Technologien zur Planung, Überwachung, Steuerung und Schutz von Energieinfrastrukturen ebenso wie zur effizienten Umwandlung und nachhaltigen Bereitstellung von Energie. 

 

Was Sie bei uns tun

 

Klimaschutz und Energieeffiziente Anlagensysteme sind Ihre Themen? Wir am Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF Magdeburg bieten Ihnen ab sofort eine spannende Tätigkeit als

 

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in 

 

zur Entwicklung, Leitung und Bearbeitung aktueller Forschungs- und Industrieprojekten mit Fokus auf Energieeffizienzbewertung und -optimierung von Anlagen und Prozessen mittels Energiekennzahlen, Modellierung und Simulation.

 

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Allgemeinen die Unterstützung und Durchführung der Bearbeitung von F&E- sowie Industrieprojekten für:

 

  • Weiterentwicklung des Themenfeldes und dessen methodische Ansätze,
  • Entwicklung von Methoden und Verfahren zur Optimierung von Wärme- und Stoffstrombasierten Prozessen und Infrastrukturen,
  • Entwicklung von Tools und Prozessen für Handlungsempfehlungen,
  • Begleitung des technischen Betriebs und Entwicklung von Energieanlagen,
  • Erhebung, Sammlung und Verarbeitung verfahrens- und energietechnischer Prozessdaten,
  • Aufbereitung der erhobenen Daten für den Einsatz in Tools, Methoden und digitalen Karten,

 

sowie die:

 

  • Unterstützung der Entwicklung von Tools zur ökonomischen, ökologischen und technischen Bewertung von PtX-Systemen für Standortanalysen,
  • Unterstützung der Konzeptionierung von Infrastruktursystemen für bedarfsgerechte Power-to-X-Systeme,
  • Begleitung des technischen Betriebs von PtX- und Energieanlagen,
  • Betreuung von studentischen Mitarbeitern und Studierenden bei der Anfertigung ihrer Abschlussarbeiten,
  • Vertretung des Themenbereichs auf Konferenzen, Messen und über Publikationen.

 

Was Sie mitbringen

 

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) auf dem Gebiet der Energie- oder Verfahrenstechnik, vergleichbare Studiengänge wie Maschinenbau mit entsprechendem Schwerpunkt (bspw. im Bereich der Erneuerbaren Energien) sowie Wirtschaftsingenieurwesen oder einem vergleichbaren Studiengang mit sehr guten Studienleistungen. Eine selbstständige, kooperative und verantwortungsbewusste Arbeitsweise setzen wir für die zielgerichtete Erfüllung Ihrer Aufgaben voraus.

 

Hierzu sind folgende Kenntnisse und Erfahrungen notwendig:

 

  • sehr gute Kenntnisse im Prozessverständnis von prozess- und energietechnischen Anlagen und Systemen
  • sehr gute Kenntnisse im der mathematischen Systemmodellierung /-beschreibung
  • sehr gute Kenntnisse in MS Office und einschlägiger Software
  • Begeisterung für Innovations- und Entwicklungsprojekte
  • Fähigkeit zu wissenschaftlichem und teamorientierten Arbeiten sowie
  • sehr gute Sprachkenntnisse (Deutsch, Englisch)

 

Was Sie erwarten können

 

Es erwartet Sie eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem erstklassigen wissenschaftlichen Arbeitsumfeld mit engagierten Teams, in denen Sie Raum für kreatives und eigenverantwortliches Forschen, Entwickeln und Gestalten haben.

 

Innerhalb einer systematischen Karriereplanung bieten wir Ihnen eine Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten für Ihre stetige fachliche und persönliche Entwicklung. Zudem unterstützen wir Sie gerne in Kooperation mit renommierten Universitäten und Hochschulen bei einer Promotion. Dabei fördern wir im Rahmen verschiedener Fraunhofer-Programme für Wissenschaftlerinnen Frauen in der angewandten Forschung.

 

Die Vereinbarung von Beruf und Familie ist uns ein sehr wichtiges Anliegen, welchem wir beispielsweise durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung, Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten und Teilzeit sowie ein Mit-Kind-Büro Rechnung tragen.

 

Darüber hinaus bieten Ihnen:

 

  • ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement inklusive Betriebsarzt,
  • betriebliche Sozialberatung,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Mitarbeiterrabatte und -events sowie vieles mehr.

 

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

 

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Für weitere Fragen wenden Sie sich gerne an:

 

Prof. Dr.-Ing. Torsten Birth

Phone +49 391 40 90 355 |
Mobil +49 172 84 05 771

Email: torsten.birth@iff.fraunhofer.de  

Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF 

www.iff.fraunhofer.de 


Kennziffer: 35346                Bewerbungsfrist: 30.06.2022