Ort:  Mainz
Datum:  22.07.2022

INGENIEUR*IN - »ANLAGENKONSTRUKTION UND -ERRICHTUNG«

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Wir, das Fraunhofer IMM in Mainz, forschen und entwickeln in den Bereichen Energie, Chemie und Diagnostik. Mit unserer Entwicklungsarbeit leisten wir einen wesentlichen Beitrag zu den gesellschaftlichen Herausforderungen »sichere, saubere und effiziente Energie«, »Klimaschutz, Umwelt und Ressourceneffizienz« sowie »Gesundheit«.


In der Gruppe Wasserstofftechnik unseres Geschäftsbereichs Energie beschäftigen wir uns mit den aktuellen und zukünftigen Fragestellungen rund um die Anlagentechnik zur mobilen und dezentralen Bereitstellung und Speicherung elektrischer Energie mit verstärktem Augenmerk auf nachhaltige Energieträger. Unsere Aktivitäten ordnen sich den Feldern Wasserstofftechnologien, Dekarbonisierung der Industrie und CO2-Neutralität in Prozessen zu. 

 

Innerhalb dieser interdisziplinären Arbeitsfelder suchen wir für die Konstruktion und Errichtung verfahrenstechnischer und prozesschemischer Anlagen eine*n Ingenieur*in.

 

Was Sie bei uns tun

Für unsere Entwicklungen setzen wir insbesondere Anlagen für gekoppelte katalytische und thermische Prozesse im Miniplant- bzw. kleintechnischen Maßstab sowie Laboranlagen ein. 


Ihre Tätigkeitsschwerpunkte werden die vielgestaltigen, komplexen Aufgabenstellungen beim Entwurf und bei der Realisierung dieser Anlagen umfassen. Sie übernehmen Aufgaben bei der Erstellung von Schemata, Fließbildern und Planungsunterlagen für neue Anlagen und die Umrüstung bzw. Erweiterung bestehender Anlagen. Dies schließt die Auslegung aller Anlagenkomponenten unter sicherheitstechnischen und gefährdungsrelevanten sowie probenahmetechnischen Randbedingungen mit ein. Die Anlagenerrichtung und -inbetriebnahme gehört ebenfalls zu den Aufgaben, die Sie übernehmen. Weitere Aufgaben sind die Auswahl und Beschaffung der Anlagenausrüstung wie Armaturen, Verrohrungen, Hilfs- und Nebenaggregaten sowie Apparaten in Zusammenarbeit mit dem Einkauf. Weiterhin arbeiten Sie bei der Auswahl und der Festlegung des Umfangs der erforderlichen Mess- und Steuertechnik sowie der elektrischen bzw. elektrotechnischen Ausrüstung mit. 

 

Was Sie mitbringen

  • erfolgreich abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium (Bachelor) in den Fachrichtungen Verfahrenstechnik, Prozesschemie oder vergleichbar
  • fundierte Kenntnisse, idealerweise verbunden mit praktischer Erfahrung, in den Bereichen Anlagenbau, -errichtung und -inbetriebnahme für die Prozesschemie
  • Fachwissen in elektrischer Mess- und Steuertechnik sowie Elektrotechnik
  • einen selbstständigen Arbeitsstil, Teamfähigkeit sowie kreatives und analytisches Denkvermögen
  • Interesse an planungstechnischen, organisatorischen und praktischen Arbeiten sowie den Wunsch, eigene Ideen in neue technische Lösungen umzusetzen
  • sicheres Deutsch und Englisch in Wort und Schrift sowie ausgeprägte Kommunikationsstärke

 

Was Sie erwarten können

  • ein spannendes und abwechslungsreiches ingenieurwissenschaftliches Aufgabengebiet mit hohem Praxisbezug
  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld und eine hohe Breite an intern vorhandenen Entwicklungs-, Fertigungs- und Messtechnologien sowie einen hohen Standard bei Forschungs- und Entwicklungsprozessen
  • persönlichen Gestaltungsspielraum zur Entwicklung eigener kreativer Ideen
  • individuelle Entwicklung durch Weiterqualifizierung, z. B. durch das Fraunhofer-Bildungsprogramm sowie durch die Teilnahme an Messen und Konferenzen
  • offene, ergebnisorientierte und kooperative Arbeitsatmosphäre 
  • flexible Arbeitszeiteinteilung zur optimalen Balance von Privatleben und Beruf

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Stelle ist vorerst auf 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des nächstmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

Fraunhofer IMM

Personalwesen

+49 6131 990-191

Fraunhofer-Institut für Mikrotechnik und Mikrosysteme IMM 

www.imm.fraunhofer.de 


Kennziffer: 39284                Bewerbungsfrist: