Ort:  Oberhausen
Datum:  12.06.2022

Promotion zur Ressourcenrückgewinnung aus Abwasser durch Ionenaustausch- und Membranverfahren

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Als eins von 75 Instituten und Forschungseinrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der führenden Organisation für angewandte Forschung in Europa, zeigen wir, wie man Krisen nicht nur meistert, sondern an ihnen wächst. Grenzen verschieben. Immer wieder Neues versuchen. Nicht nur nachdenken, sondern weiter denken. Wir machen aus Forschung Zukunft.

 

Wir wollen eine Erde, auf der es sich zu leben lohnt. Durch angewandte Forschung in den Bereichen klimaneutrale Energiesysteme, ressourceneffiziente Prozesse und zirkuläre Produkte leisten wir konkrete Beiträge zum Erreichen der 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen.

Unsere Mitarbeitenden forschen in den Bereichen Energie, Umwelt, Sicherheit, Gesundheit, Kommunikation und Mobilität.

 

Der effiziente Einsatz und der sorgfältige Umgang mit Wasser, frischen Nahrungsmitteln, Nähr- und Wertstoffen treiben uns an (SDG 2 und 6). Wir denken nachhaltig und zirkulär! Die Rückgewinnung von Ressourcen aus kommunalen und industriellen Abwässern wird angesichts der globalen Umweltprobleme immer wichtiger werden. Dies erfordert ein Umdenken in der Abwasserbehandlung, bei dem die Kombination von Ionenaustausch- und Membranverfahren sicherlich eine wichtige Rolle spielen wird. Sie werden einen Beitrag leisten, indem Sie uns dabei unterstützen, ein solches neuartiges Verfahren im Labormaßstab zu entwickeln und den Weg für dessen Upscaling zu ebnen.

 

Was Sie bei uns tun

  • Untersuchung und Entwicklung eines kombinierten Ionenaustausch- und Membranverfahrens zur Herstellung von Nährstoffkonzentraten aus Teilströmen kommunaler Abwasserentsorgungssysteme
  • Entwicklung und Charakterisierung von Einzelprozessen oder Prozessabfolgen inklusive der Entwicklung von Reaktionskinetiken und Einbindung in ein Modell sowie dem Aufbau und der Betreuung von Laboranlagen
  • Analyse und Charakterisierung der zurückgewonnenen Ressourcen
  • Bewertung des Konzepts im Hinblick auf seine Umsetzbarkeit in der Wasser- und Abwasserwirtschaft
  • Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten und Vorstellen der Ergebnisse auf Konferenzen

 

Was Sie mitbringen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Verfahrenstechnik, Umwelttechnik oder vergleichbarer Studiengang
  • Kenntnisse im Bereich Wasser- und/oder Abwasseraufbereitung; Laborerfahrung erforderlich
  • Teamfähigkeit, hohes Engagement, Zielstrebigkeit und Zuverlässigkeit
  • ausgeprägte wissenschaftliche Arbeitsweise (systematisch und eigenständig) und großes Interesse daran, neue Forschungsfelder zu erschließen
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse (C1 oder C2 Sprachniveau) in Wort und Schrift

 

Was Sie erwarten können

  • Als Teil eines dynamischen Teams treiben Sie aktiv nachhaltige Lösungen für eine ressourcenschonende Zukunft voran
  • Wir ermöglichen einen gestalterischen und abwechslungsreichen Arbeitsalltag an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft
  • New Work, Diversity und ein kooperatives Miteinander sind klare Bestandteile unserer strategischen Ausrichtung
  • Wir machen uns Gedanken, worüber Sie sich auch Gedanken machen - daher bieten wir Ihnen flexibles und mobiles Arbeiten sowie vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
  • Von Beginn an unterstützen wir Sie in Ihrer individuellen Karriereentwicklung durch umfassende Weiterentwicklungsangebote sowie begleitende Programme
  • Wir unterstützen unsere Mitarbeitenden, indem wir umfassende Gesundheits- und Achtsamkeitsprogramme für einen guten Ausgleich anbieten
  • Noch mehr attraktive Benefits finden Sie hier: Fraunhofer UMSICHT als Arbeitgeber

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Vollzeitstelle mit halber Vergütung bietet 50% der Arbeitszeit für Ihre Promotion sowie 50% für die Mitarbeit in dem Forschungsprojekt als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fachliche Fragen zu dieser Position beantworteten Ihnen gerne:

Frau Ing. Ilka Gehrke
Tel.: 0208 8598-1260

 

E-Mail: Bewerbung@umsicht.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT 

www.umsicht.fraunhofer.de 


Kennziffer: 16067               

 


Jobsegment: Developer, Web Design, Creative, Technology