Ort:  Oldenburg
Datum:  17.01.2023

Wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Sprachsteuerung von Produktionsmaschinen

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Im Oldenburger Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie des Fraunhofer IDMT entwickeln wir Schlüsseltechnologien für „Das hörende Auto“ und bringen Maschinen das Hören bei, um Ausfallzeiten zu minimieren. Unsere robusten Spracherkenner lassen Geräte aufhorchen und ermöglichen eine berührungslose Steuerung und Qualitätssicherung. Im Gesundheitsbereich arbeiten wir an Sprech- und Sprachanalyse-Systemen für therapeutische Anwendungen „to go“ und schaffen mit mobilen EEG-Systemen neurotechnologische Vorsprünge, z. B. für das Schlaflabor daheim. Algorithmen für bessere Sprachverständlichkeit und personalisierte Klangqualität machen Hearables fit für die Arbeitswelt – und die Mediennutzung für jedermann zum Hörgenuss. So setzen über 100 Mitarbeitende am Standort mit fachlicher Expertise innovative Lösungen um.

 

In der Forschungsgruppe »Automatische Spracherkennung« entwickeln wir kundenorientierte Lösungen, die eine blickfreie und berührungslose Bedienung von technischen Systemen sowie eine zuverlässige Sprachdokumentation für die Qualitätssicherung ermöglichen, zum Beispiel in der Montage von Triebwerken oder in der häuslichen und stationären Pflege. Unsere robusten und individualisierbaren Spracherkenner finden sich im Consumer-Bereich genauso wieder, wie in der Industrie und Produktion, im Gesundheits- oder im Sicherheitsbereich.  

 

Was Du bei uns tust

Als neues Teammitglied arbeitest du an sprachgesteuerten Fräsmaschinen und Robotern. Du planst mit Unterstützung von unserem Team Probandenstudien zur Evaluation von Sprachsteuerung in der Produktion und führst diese durch. Außerdem entwickelst du unsere Demonstratoren und Prototypen weiter.

 

Was Du mitbringst

Hard Skills:

  • Studium im Bereich Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Produktionstechnik, Messtechnik, Hörtechnik und Audiologie, Elektrotechnik, Informatik, Medizintechnik oder verwandten Studienrichtungen

  • Erfahrungen im Bereich der Aufnahme und Auswertung von akustischen Daten sind von Vorteil

  • Erste Programmiererfahrungen (Python, MATLAB)

  • Erfahrungen mit CAM-Modellierung und CNC-Maschinen von Vorteil

 

Soft Skills:

  • Spaß an Audiosignalverarbeitung und technischen Fragestellungen

  • Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit

  • Kreativität

  • Eigeninitiative und eigenverantwortliches Arbeiten

  • Teamfähigkeit

 

Was Du erwarten kannst

  • Herausfordernde Projekte mit hoher wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Relevanz
  • Arbeit in angenehmer Arbeitsatmosphäre in einem interessierten, interdisziplinären Team
  • Zusammenarbeit mit renommierten, internationalen Partnern und Kunden
  • Raum für eigene Ideen und ihre Umsetzung
  • Eine hervorragend ausgestattete technische Infrastruktur
  • Diversity und ein kooperatives Miteinander
  • New Work und eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitmodelle, Mit-Kind-Büro
  • Sehr gute Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung und ein starkes berufliches Netzwerk in der lebendigen Wissenschaftsszene Oldenburgs

 

Wir möchten, dass Du Dich bei uns wohlfühlst und legen daher großen Wert auf ein offenes, respektvolles Miteinander. Dies fördern wir u.a. durch unser Onboarding-Programm sowie durch die Sensibilisierung für Vielfalt und Chancengleichheit. Das alles sorgt für erfolgreiches Teamwork an unserem Institut.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. 

Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet.  Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Fachliche Rückfragen: 

Marvin Norda

Tel.: +49 441 2172 426

marvin.norda@idmt.fraunhofer.de

 

 

Fragen zum Bewerbungsverfahren:

Femke Grotelüschen

Tel.: +49 441 2172 437

femke.grotelueschen@idmt.fraunhofer.de

Institutsteil Hör-, Sprach- und Audiotechnologie HSA in Oldenburg 

www.idmt.fraunhofer.de/de/hsa.html 


Kennziffer: 25802                Bewerbungsfrist: 

 


Stellensegment: Audiology, Neurology, Web Design, Developer, Medical Technologist, Healthcare, Creative, Technology