Ort:  Potsdam
Datum:  22.01.2023

Technische*r Assistent*in im Bereich Funktionelle Nukleinsäuren -Aptamere

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Für den Bereich „Funktionelle Nukleinsäuren (Aptamere)“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Technische*n Assistent*in (BTA, CTA, MTA). Die Arbeitsgruppe erforscht vorwiegend die Aptamer-Technologie, insbesondere die Generierung und Modifizierung von DNA- und RNA-Aptameren, sowie deren Transfer in Applikationen.

 

Was Sie bei uns tun

  • Entwicklung von Nukleinsäure-basierten Liganden (RNA- & DNA-Aptamere) für die Bereiche Lebensmittel- & Umweltanalytik, Diagnostik und Therapeutik
  • Charakterisierung, Optimierung und Synthese von Aptameren 
  • Mit-Entwicklung von Aptamer-Applikationen wie Aptasensoren oder Streifentests
  • Molekularbiologische Arbeiten (Klonierung, Isolieren und Reinigen von Nukleinsäuren, PCR, SDS-PAGE, Western Blot, etc.)
  • Biochemisch-physikalische Analyseverfahren (ELISA, ELONA, SPR, MST, etc.)
  • Methodenvalidierung
  • Dokumentation, Auswertung und graphische Darstellung von Ergebnissen
  • Mit-Entwicklung moderner enzymatischer und immunologischer Assays
  • Mitwirkung an der Erstellung von Dokumenten für den F&E-Bereich
  • Organisation und Labormanagement
     

 

Was Sie mitbringen

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als BTA, CTA oder MTA (oder vergleichbare Qualifikation)
  • Erfahrungen im Umgang mit Nukleinsäuren (insb. RNA) sind wünschenswert
  • Grundkenntnisse in molekularbiologischen und biophysikalischen Methoden
  • Kenntnisse in Microsoft Office und Umgang mit graphischen Umsetzungen von Tabellen und Diagrammen
  • Englischsprachige Grundkenntnisse
  • Sehr sorgfältige und gut strukturierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zu teamorientiertem selbstständigem Arbeiten an wechselnden Aufgabenstellungen
     

 

Was Sie erwarten können

  • Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld in einer professionellen Forschungseinrichtung ausgestattet mit modernsten Geräten
  • Mitarbeit in einem anspruchsvollen FuE-Vorhaben mit hohem Praxisbezug und eng vernetzt in Kooperation mit der Industrie
  • Flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit, auch von zu Hause aus zu arbeiten

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet und kann auch in Teilzeit besetzt werden. 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

 

Dr. Marcus Menger

Leiter der Arbeitsgruppe "Funktionelle Nukleinsäuren - Aptamere"
Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie, 
Institutsteil Bioanalytik und Bioprozesse (IZI-BB)
Am Mühlenberg 13
14476 Potsdam-Golm
Telefon: +49 (0)331 / 58187-316
E-Mail: marcus.menger@izi-bb.fraunhofer.de 
 

Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie, Institutsteil Bioanalytik und Bioprozesse 

www.izi-bb.fraunhofer.de 


Kennziffer: 61522                Bewerbungsfrist: 31.01.2023

 


Stellensegment: Immunology, Biochemistry, Healthcare, Science