Ort:  Regensburg
Datum:  15.06.2022

Fachinformatiker*in Systemintegration

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM ist eines von rund 76 Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Ziel der Forschung am Fraunhofer ITEM ist es, den Menschen in unserer industrialisierten Welt vor gesundheitlichen Risiken zu schützen und an der Entwicklung neuer Therapieansätze mitzuwirken.


Mit rund 400 Mitarbeitenden in Hannover, Braunschweig und Regensburg kooperiert das Institut in Projekten mit der Industrie, Dienstleistern und Universitäten zum Nutzen der Wirtschaft und zum Vorteil der Gesellschaft. Seit 40 Jahren verfolgen wir am Gründungsstandort Hannover unsere Vision »Pioneers for sustainable health«.

 

Im Bereich »Personalisierte Tumortherapie« des Fraunhofer-Instituts für Toxikologie und Experimentelle Medizin in Regensburg erforschen wir die Metastasierung von soliden Tumoren und entwickeln neue diagnostische Test- und Therapieverfahren für die systemische Krebserkrankung.


Der Servicebereich Informationstechnologie sorgt im ITEM dafür, dass sich die Wissenschaftler*innen auf eine reibungslos funktionierende IT verlassen können. Wir brauchen Sie am Standort Regensburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Verstärkung in unserem Team. 

 

Was Sie bei uns tun

 

  • Sie unterstützen beim Aufbau einer eigenen IT-Infrastruktur am Standort Regensburg
  • Außerdem unterstützen Sie bei der Umsetzung von IT-Konzepten
  • Sie administrieren und betreuen die Windows- und Linux-Serverlandschaft und das institutseigene Netzwerk
  • Sie sind außerdem für die Unterstützung der Mitarbeitenden des Standorts im First-Level-Support zuständig 
  • Sie überwachen die bestehende IT-Infrastruktur und beheben auftretende Störungen
  • Zusätzlich erstellen und vervollständigen Sie die IT-Dokumentationen

 

Was Sie mitbringen

 

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Fachinformatiker*in Systemintegration
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Systemadministration
  • Fortgeschrittene Kenntnisse und Erfahrung in der Installation und Administration von Client- und Serverbetriebssystemen in Windows- und Linux-Umgebungen
  • Kenntnisse und praktische Erfahrung im Bereich Netzwerktechnik
  • Erfahrung in der Server-Virtualisierung (bevorzugt VMware) sind von Vorteil
  • Sehr gute Deutschkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sie arbeiten strukturiert und eigenverantwortlich und legen Wert auf eine sorgfältige Dokumentation und strukturierte Prozesse

 

Was Sie erwarten können

 

  • Sie werden Teil eines motivierten Teams in einem spannenden und innovativen Forschungsumfeld an der Schnittstelle zwischen Biotechnologie, Medizin und Informatik.
  • Kolleg*innen des Servicebereichs Informationstechnologie, die mit Spaß und Engagement bei der Arbeit sind und Wert auf eine enge Zusammenarbeit und einen intensiven Austausch legen
  • Eine umfassende Einarbeitung und Unterstützung bei der Arbeit
  • Freiraum, um Ideen zu entwickeln und zu verwirklichen
  • Ein Umfeld, das Kreativität und Optimierungsgeist schätzt und fördert
  • Flexible Arbeitszeiten, betriebliche Zusatzleistungen, individuelle Entwicklungsmaßnahmen und viele weitere Vorteile

 

  • Die Vergütung erfolgt bis TVöD EG 9b (je nach Qualifikation).
  • Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt.
  • Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:

 

Herr Dr. Ingmar Reuter
Abteilungsleiter Informationstechnologie
Telefon: +49 511 5350-104

 

Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM 

 

www.item.fraunhofer.de 


Kennziffer: 33942                Bewerbungsfrist: 17.06.2022

 


Jobsegment: Linux, Biology, Biotech, Technology, Science