Ort:  Stuttgart
Datum:  01.12.2022

Bachelor-/Masterarbeit in der Arbeitsgruppe Verbrennungs- & Umweltschutztechnik

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Zum Thema: Untersuchung von Emissionen aus der Verbrennung von Festbrennstoffen in unterschiedlichen Verbrennungstechnologien

 

Das Institut ist ein international renommiertes und vielfältig vernetztes Forschungs- und Entwicklungsinstitut innerhalb der Fraunhofer Gesellschaft und arbeitet auf allen Gebieten der Bauphysik.

Die Arbeitsgruppe Verbrennungs- & Umweltschutztechnik beschäftigt sich mit dem emissionsarmen und sicheren Betrieb von Feuerstätten und Abgasanlagen. Sie erforscht und entwickelt Maßnahmen zur Reduzierung von Abgasemissionen – insbesondere von Feinstaub – beispielsweise durch Filter und Verbrennungsoptimierung. Experimentelle Bestimmungen des Betriebsverhaltens werden ebenso durchgeführt wie Bewertungen nach energetischen, sicherheitstechnischen und umweltrelevanten Kriterien.

 

 

 

Was Sie bei uns tun

Nach den vorliegenden Erkenntnissen sind die häuslichen Kleinfeuerungsanlagen (Einzelraumfeuerungsanlagen und Heizkessel) eine der Hauptemissionsquellen für zahlreiche Schadstoffe wie beispielsweise Feinstäub, VOC und Stickstoffoxide. Beispielsweise tragen nach Schätzungen vom Umweltbundsamt die häuslichen Kleinfeuerungsanlagen zu etwa 13 % an den gesamten Feinstaubemissionen (ca. 24.000 Tonnen Feinstaub pro Jahr) in Deutschland bei.
Für die Minderung von Emissionen aus den Kleinfeuerungsanlagen wurden in den letzten Jahren zahlreiche Maßnahmen getroffen wie beispielsweise:

  • Verschärfung von Grenzwerten für die Emissionen (nach 1. BImSchV und europäischen Richtlinien) aus Kleinfeuerungsanlagen,
  • Einführung von neuen Prüfverfahren nach bestimmten Umweltzeichen (z. B. Prüfung nach dem Umweltzeichen Blauer Engel), wodurch eine eindeutige Kennzeichnung von hochqualitativen Anlagen für die Endkunden bereits beim Kauf sichtbar sein soll,
  • Die Anwendung von technischen Maßnahmen wie Primärmaßnahmen für die Verbesserung der Verbrennung oder Sekundärmaßnahmen zur nachgeschalteten Abscheidung von Emissionen aus der Verbrennung.

Die Untersuchung des Standes der Technik und die Effektivität von den aufgelisteten Maßnahmen für die Minderung von Schadstoffen aus der Verbrennung von biogenen Festbrennstoffen soll Gegenstand dieser Arbeit sein.

 

Was Sie mitbringen

  • Eigenständiges, kreatives und strukturiertes Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Engagement und Zuverlässigkeit

 

Was Sie erwarten können

Im Rahmen dieser Abschlussarbeit sollen in Literaturrecherchen Ergebnisse aus den geleisteten wissenschaftlichen Studien zusammengetragen werden
In den letzten Jahren wurden zahlreiche Publikationen über die Effektivität von Maßnahmen für die Minderung von Schadstoffen aus der Verbrennung in Kleinfeuerungsanlagen veröffentlicht.
Auf einem speziellen Prüfstand für die Prüfung von Emissionen aus Kleinfeuerungsanlagen und Abscheidertechnologien (z. B. Staubabscheider) soll anschließend die Effizienz und Effektivität von verschiedenen Abscheidertechnologien ermittelt und bewertet werden. Ferner sind technische Grenzen für die Anwendbarkeit von Primär- und Sekundärmaßnahmen zur Minderung von Schadstoffen aus der Verbrennung in Kleinfeuerungsanlagen aufzuzeigen.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zu Beschäftigung der Hilfskräfte. Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit erfolgt nach Vereinbarung. 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP 

www.ibp.fraunhofer.de 


Kennziffer: 28656