Ort:  Stuttgart
Datum:  21.11.2023

Elektrotechniker*in Fachrichtung Automatisierungstechnik

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Die Organisationseinheit »Elektrolabor« ist eine Stabsabteilung im Technischen Bereich des Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA. Sie unterstützt bei der Entwicklung und führt Elektro- und Steuerungstechnische Aufträge für andere wissenschaftliche Organisationseinheiten des Fraunhofer IPA durch.
Das Fraunhofer IPA in Stuttgart ist eines der größten Institute der Fraunhofer-Gesellschaft. Unsere Forschungsschwerpunkte sind organisatorische und technologische Aufgaben aus der Produktion. Methoden, Komponenten und Geräte, bis hin zu kompletten Maschinen und Anlagen, werden bei uns entwickelt, erprobt und umgesetzt. Dabei orientiert sich das Institut an der wirtschaftlichen Produktion nachhaltiger und personalisierter Produkte. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.

 

Was Sie bei uns tun

  • Sie projektieren Schaltschränke für den Einsatz in sämtlichen Bereichen der Automatisierung; außerdem erarbeiten Sie sicherheitstechnische Lösungen, legen diese aus und führen die entsprechenden Risikoanalysen durch.
  • Zuverlässig beschaffen Sie die elektrotechnischen Materialien für die Hardware und begleiten und unterstützen die elektrische Montage.
  • Inbetriebnahme wie Validierung führen Sie durch; zudem erstellen Sie Labor- und Versuchsaufbauten sowohl mit elektromechanischen als auch mit elektronischen Komponenten und Geräten.
  • Darüber hinaus erweitern und reparieren Sie bestehende Anlagen und Geräte und übernehmen die Aufsicht als verantwortliche Elektrofachkraft.
  • Kompetent begleiten und entlasten Sie das Team bei der Ausbildung zum*zur Elektroniker*in für Automatisierungstechnik.

 

Was Sie mitbringen

  • Eine abgeschlossene Ausbildung zum*zur Elektroniker*in oder in einem artverwandten Ausbildungsberuf
  • Zusatzqualifizierung: Staatlich geprüfte*r Techniker*in oder Meister*in
  • (Erstes) Know-how in den Bereichen der allgemeinen Steuerungstechnik, Servoantriebe, Frequenzumrichter, Sicherheitsschaltgeräte, idealerweise Robotertechnik
  • Gute Kenntnisse der Maschinenrichtlinien
  • Erfahrung in EPLAN P8, TIA Portal/STEP 7, Beckhoff u. a. und bestenfalls mit PLC-Steuerungen 
  • Idealerweise solide Praxis mit industriellen Bussystemen 
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeiten
  • Wünschenswert wäre eine Fortbildung zum*zur Ausbilder*in und/oder Verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK), ist aber keine Voraussetzung.

 

Was Sie erwarten können

  • Abwechslungsreiche und interessante Aufgaben im anspruchsvollen Umfeld der angewandten Forschung
  • Angenehme Arbeitsatmosphäre in einem kollegialen Team sowie ein offenes und kommunikatives Arbeitsklima
  • Möglichkeit der beruflichen sowie persönlichen Weiterentwicklung im Rahmen der Aufgabengestaltung
  • Viel Vertrauen und Eigenständigkeit
  • Persönliche Altersvorsorge durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) und weitere (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes
  • Flexible Arbeitszeiten

 

Haben Sie Kinder und sorgen sich um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Diese ist uns ein besonderes Anliegen. Neben flexiblen Arbeitszeiten bietet das Institutszentrum Stuttgart seinen Mitarbeitenden den Zugang zu 3 institutsnahen Kindertagesstätten. Des Weiteren gibt es Unterstützung im Bereich Kindernotbetreuung und Homecare/Eldercare, die Möglichkeit des mobilen Mit-Kind-Büros und der Kinderferienbetreuung.
Wir bieten Ihnen vielfältige Angebote für Ihre persönliche Weiterbildung in den Bereichen Führung, Kommunikation, Projektmanagement, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Gesundheit, Kultur und Sport.

 

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Die Stelle kann sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Johannes Kienle

Recruiting

0711 970 1153

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA 

www.ipa.fraunhofer.de 


Kennziffer: 67643

 


Stellensegment: Project Manager, Technology