Ort:  Stuttgart
Datum:  14.09.2022

Stud. Hilfskraft Entwicklung Simulator und Optimierungsalgorithmen für Serielle Hybridfahrzeuge

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Im Vergleich zum klassischen Fahrzeug mit Verbrennungsmotor, hat ein neuartiges Elektrofahrzeug viele Vorteile in den Aspekten von Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit. Jedoch gibt es einen Nachteil bei Elektrofahrzeugen: die Reichweite ist immer sehr eingeschränkt.
Um die Reichweite zu erhöhen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die heutzutage viel erforscht werden. Davon möchten wir am Fraunhofer IPA in der Richtung serielles Hybridantriebfahrzeug weiter forschen. Serielles Hybridantriebfahrzeug heißt, dass das Auto lediglich von einem Elektromotor, das mit einem Reichweitenverlängerer ausgerüstet ist, angetrieben wird. Der Reichweitenverlängerer könnte (a) Verbrennungsmotor und Elektor Generator, wie z.B. BMW i3 mit Ranger Extender, Nissan Note ePower und Li Xiang One, oder (b) Brennstoffzelle, wie z.B. Toyota Mirai und Hyundai Nexo, sein. Der Reichweitenverlängerer hat keinerlei Verbindung mit der Antriebachse, sondern dient nur dazu die Batterie des Elektromotors zu laden.
 

 

Was Du bei uns tust

In vorigen Projektarbeiten haben wir ein Open-Source Simulator für Hybridfahrzeuge mit Reinforcement Learning Framework entwickelt; jedoch gibt es noch Möglichkeiten, den Simulator weiterzuentwickeln und die Algorithmen weiter zu verbessern. Die Verfahren sind in Python programmiert, und das Reinforcement Learning Framework ist im Tensorflow.

 

Was Du mitbringst

  • Gute Erkenntnisse über Machine Learning, Reinforcement Learning und Steuerung
  • Grundsätzliche Erkenntnisse in Fahrzeug und Verbrennungs-/Elektromotor
  • Programmierung: Python, Tensorflow

 

 

Was Du erwarten kannst

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Frau Nathalie Broll
Recruiting
Tel. +49 711 970-1053

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA 

www.ipa.fraunhofer.de 


Kennziffer: 45202                Bewerbungsfrist: 

 


Jobsegment: Open Source, Technology