Ort:  Stuttgart
Datum:  01.06.2024

Studien- oder Abschlussarbeit im Bereich Smart Services in der Produktion

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Ausschreibung für die Fachrichtungen wie z. B.: Automatisierungstechnik, Betriebswirtschaft, Betriebswirtschaft t.o., Elektrotechnik, Informatik, Kybernetik, Logistik, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau, Mathematik, Mechatronik, Physik, Regelungstechnik, Softwareengineering, technische Informatik, Technologiemanagement, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbare.

 

Die Abteilung Unternehmensstrategie und -entwicklung führt Industrie- und Forschungsprojekte mit dem Schwerpunkt Digitalisierung durch. Im Fokus stehen die Entwicklung von Digitalisierungsstrategien, die Ableitung digitaler Geschäftsmodelle sowie die operative Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen. Unsere Kunden sind erfolgreiche Industrieunternehmen, die gemeinsam mit Fraunhofer die digitale Transformation gestalten wollen.

 

Unternehmen stehen unter zunehmendem Wettbewerbsdruck und müssen sich effizient und flexibel für die Zukunft aufstellen. Gerade in der Produktion sind Optimierungspotenziale und Ursachen von Problemen aufgrund komplexer Zusammenhänge nicht mehr einfach zu identifizieren, so dass klassische Methoden an ihre Grenzen stoßen und die industrielle Wertschöpfung neu gedacht werden muss. Die durchgängige Digitalisierung von Produktionsstandorten durch den Einsatz von Smart Services ermöglicht dabei eine Steigerung der Produktions- und Ressourceneffizienz und gilt daher als eine der Antworten auf die wachsenden Herausforderungen. Im Rahmen der Arbeit soll aufbauend auf einem bestehenden Grobkonzept untersucht werden, wie der Mehrwert von Smart Services in der Produktion identifiziert werden kann und wie diese für eine erfolgreiche Umsetzung gestaltet sein müssen. Dabei soll untersucht werden, welche Typologien von Smart Services existieren und wie diese auf Basis der Unternehmenstypologie und des digitalen Reifegrades des Unternehmens hinsichtlich Aufwand und Nutzen bewertet werden können. Dabei sollen kritische Erfolgsfaktoren und Rahmenbedingungen für den Auswahlprozess von Smart Services definiert werden.

 

Ihr Interesse ist geweckt und Sie interessieren sich für Smart Services im Bereich der Produktion? Sie möchten wissen, welche Potenziale mit Hilfe von Smart Services in der Produktion umgesetzt werden können? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Was Sie bei uns tun

Ihre Abschlussarbeit beinhaltet folgende Aufgaben:

 

  • Recherche zu Funktionalitäten und Möglichkeiten von Smart Services
  • Identifikation und Bewertung unterschiedlicher Smart Services
  • Durchführung von Experteninterviews mit Industriepartnern zu relevanten Aspekten der Implementierung von Smart Services in der Produktion
  • Beschreibung und Bewertung der Potenziale, die durch den Einsatz von Smart Services erzielt werden können
  • Voraussetzungen, die Unternehmen für den Einsatz von Smart Services erfüllen müssen.
  • Entwicklung von Methodenbausteinen zur Bewertung des Mehrwerts von Smart Services in der Produktion unter Berücksichtigung verschiedener Aufwands- und Nutzenfaktoren

 

Was Sie mitbringen

  • Interesse an Themen wie Smart Services, Digitale Transformation und plattformbasierte Wertschöpfung im Produktionsumfeld
  • Sehr gute Produktionskenntnisse und praktische Erfahrungen im Produktionsbereich
  • Kenntnisse im Bereich industrielle Digitalisierung und Automatisierung
  • Hohes Engagement, Lernbereitschaft und Motivation
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Freude an kreativer und selbstständiger Arbeit
  • Strukturierte Vorgehensweise und analytisches Denkvermögen
  • Fundierte Kenntnisse im Umgang mit MS-Office
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

 

Was Sie erwarten können

  • Interessante Themenstellung in der angewandten Forschung und Entwicklung in engem Kontakt zur Industrie
  • Flexible Gestaltung von Arbeitszeit und -ort
  • Aktive Mitarbeit an einem aktuellen, industrierelevanten Thema in einem engagierten und hilfsbereiten Team
  • Möglichkeit zur Veröffentlichung der Ergebnisse in Form einer Studie, einem Whitepaper oder als Peer-Review

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 
 

Frau Lisa Bauer
Recruiting
Tel. +49 711 970-3681

lisa.bauer@ipa.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA 

www.ipa.fraunhofer.de 


Kennziffer: 72441                Bewerbungsfrist: