Ort:  Stuttgart
Datum:  20.01.2023

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d) - Batteriezellenproduktion und Kreislaufstrategien f. Batterien

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

 

Ausschreibung für die Fachrichtung wie z. B.: Automatisierung, Betriebswirtschaft, Betriebswirtschaft t.o., Elektrotechnik, Informatik, Kommunikationswissenschaften, Kybernetik, Logistik, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Physik, technische Informatik; Technologiemanagement, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbare.

 

Sie wollen die Batteriezellenproduktion der Zukunft mitgestalten und begeistern sich für die Wertschöpfungspotentiale der industriellen Digitalisierung sowie deren Realisierung in komplexen Produktionsumgebungen? Sie Interessiren sich für Kreislaufwirtschaftsstrategien für Batteriesysteme und Automatisierungslösungen hierfür? Sie sind motiviert von den Herausforderungen der Entwicklung von Softwarelösungen für Energiespeichertechnologien und möchten einen Beitrag zur effizienten Nutzung zukünftiger Energieumwandlungs- und Speichertechnologien leisten? Sie sind auf der Suche nach vielfältigen Herausforderungen, anspruchsvollen Aufgaben und der Arbeit in einem jungen, interdisziplinär besetzten Projektteam? Sie reizt der Forschungsfreiraum, durch den anwendungsnahe Innovationen entstehen und in die Industrie transferiert werden? Am Fraunhofer IPA bieten wir Ihnen die einzigartige Verbindung aus anwendungsnaher Wissenschaft und industrieller Beratungspraxis. 
Für das Zentrum für Digitalisierte Batteriezellenproduktion sucht das Fraunhofer IPA eine studentische Hlifskraft. Die Tätigkeit findet am Zentrum für digitalisierte Batteriezellenproduktion des Fraunhofer IPAs statt. 

 

Was Du bei uns tust

 

  • Recherchetätigkeiten zu Zukunftstrends und Studien im Bereich Zellchemie, Zelltyp, Produktionstechnologie, Kreislaufwirtschaft sowie Märkte
  • Entwicklung von Datenmodellen für die format- und designflexible Produktion von Batteriezellen im zylindrischen Format
  • Methodische Aufbereitung und Dokumentation von Rechercheergebnissen
  • Unterstützung bei der Charakterisierung von Batteriezellen, Kostenmodellierung für die Produktion zylindrischer Batteriezellen und Organisation von Events wie beispielsweise Projekttreffen

 

Was Du mitbringst

 

  • Kenntnisse in Produktions- und Anlagentechnik, im Bereich Modellierung und Simulation, im Batteriebereich von Vorteil
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Selbstständige und methodische Arbeitsweise
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch

 

Was Du erwarten kannst

 

  • Interessante und abwechslungsreiche Aufgaben in der angewandten Forschung
  • Aktive Mitarbeit bei Industrie- und insbesondere Forschungsprojekten
  • Möglichkeit für das Einbringen eigener Ideen und die schrittweise Übernahme von Verantwortlichkeit
  • Flexible Arbeitszeit
  • Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zwischen 10 und 20 Stunden, je nach Absprache
  • Bei entsprechendem Interesse, Eignung und Definition eines Forschungsziels können die Inhalte im Rahmen einer Abschlussarbeit (Bachelor-/Studien-/Masterarbeit) vertieft werden

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Frau Nathalie Broll
Recruiting
Tel. +49 711 970-1053

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA 

www.ipa.fraunhofer.de 


Kennziffer: 61491                Bewerbungsfrist: