Ort:  Stuttgart
Datum:  10.05.2024

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d) für die Entwicklung automatisierter Roboter-Kollisionstests

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Ausschreibung für die Fachrichtungen wie z. B.: Automatisierungstechnik, Informatik, Maschinenbau, Mechatronik, Regelungstechnik, Softwareengineering, technische Informatik oder vergleichbare.

 

Die Gruppe Sichere Roboteranwendungen und Cobots unterstützt Kunden aus der Industrie bei der sicheren Gestaltung von Industrie- und Servicerobotern. Zudem entwickelt sie Entwicklungswerkzeuge für die sichere Auslegung kollaborativer Roboter, die das Design neuer Roboteranwendungen beschleunigen und vereinfachen. 
Ein Teil davon beinhaltet einen Testaufbau an dem auftretende Kräfte bei automatisierten Kollisionstests gemessen werden. Die Software hierfür ist in dauerhafter Entwicklung, da neue Funktionen hinzugefügt oder bereits vorhandene Funktionen verbessert und getestet werden sollen. Hierfür suchen wir eine Unterstützung.

 

Was Sie bei uns tun

  • Entwickeln bzw. Erweitern von Software, die für automatisierte Roboter-Kollisionstests benötigt wird
  • Recherche der Methodik zur Umsetzung verschiedener Aufgabenstellungen in Software
  • Testen der Software auf Funktionsfähigkeit
  • Dokumentation von Programmcode und Experimentergebnisse
  • Durchführung von Experimenten am Prüfstand

 

Was Sie mitbringen

  • Technisches Verständnis und Grundwissen zu Maschinen, idealerweise Robotern, aus einem entsprechenden Studiengang
  • Gute Kenntnisse in mind. einer der gängigen Programmiersprachen, idealerweise C++, Python
  • Wünschenswert: Robot Operating System (ROS) Erfahrungen
  • Die Fähigkeit zum eigenständigen, eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Gute Deutsch- oder Englischkenntnisse

 

Was Sie erwarten können

  • Arbeit an interessanten Themen, die Gegenstand der aktuellen Forschung im Bereich Robotik sind
  • Möglichkeit zur Verbesserung der Programmierfähigkeiten in einem relevanten Umfeld für Industrie und Forschung
  • Spannende Einblicke in die Robotik

 

Die Vergütung erfolgt je nach Qualifikation.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Frau Lisa Bauer
Recruiting
Tel. +49 711 970-3681

lisa.bauer@ipa.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA 

www.ipa.fraunhofer.de 


Kennziffer: 68776                Bewerbungsfrist: