Ort:  Wachtberg
Datum:  17.06.2024

Technische*r Mitarbeiter*in - Betrieb des Radarsystems TIRA

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik.

 

In der Abteilung „Radar zur Weltraumbeobachtung“ (RWB) werden neuartige Radarverfahren und Technologien zur Bahngewinnung und bildgestützten Analyse von Weltraumobjekten untersucht und entwickelt. Zur experimentellen Unterstützung der Arbeiten betreibt die Abteilung das TIRA (Tracking and Imaging Radar) System, eines der weltweit leistungsfähigsten Großradarsysteme.

 

Was Sie bei uns tun

  • Mitwirkung bei der Vermessung von Weltraumobjekten mit dem TIRA System
  • Technische Betreuung der beiden Radare: „Zielverfolgungsradar“ (Tracking) und „Abbildungsradar“ (Imaging) als Radar Operator
  • Unterstützung des Teams „TIRA - Hochfrequenzsysteme und Radarbetrieb“ bei Wartungs- und Reparaturarbeiten
  • Unterstützung bei der technischen Weiterentwicklung des Systems
  • Langfristiger Aufbau technischer Expertise über das TIRA System

 

Was Sie mitbringen

  • Eine abgeschlossene technische Hochschulbildung (Bachelor oder FH-Diplom) in der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik, technische Informatik oder Techniker mit vergleichbarer (Zusatz)Qualifikation
  • Berufserfahrung oder praktische Kenntnisse innerhalb der genannten Fachrichtungen
  • Grundkenntnisse in der Radartechnik und in Linux/Unix
  • Lust auf komplexe Aufgabenstellungen und die Arbeit in einem interdisziplinären Team aus Wissenschaftlern, Ingenieuren, Technikern und Handwerkern
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 

Wir weisen darauf hin, dass unsere Messungen gelegentlich auch außerhalb der regulären Arbeitszeit stattfinden müssen oder auch an Wochenenden und Feiertagen notwendig werden können.

 

Was Sie erwarten können

  • Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld in einer professionellen Forschungseinrichtung
  • Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (39-Stunden-Woche, Teilzeitmodelle, Gleitzeitsystem, Brückentageregelung und Perspektiven des mobilen Arbeitens)
  • Überdurchschnittliche, geförderte Weiterbildungskultur mit vielfältigem Angebot zur persönlichen Entwicklung
  • Zusätzliche Leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und Jobticket
  • Kantine und nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten
  • Familienfreundliche Kultur, Mit-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei der Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige

 

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Herr Robert Perkuhn
Telefon: +49 228 94 3553 6
Email: robert.perkuhn@fhr.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR 

www.fhr.fraunhofer.de 


Kennziffer: 62038                Bewerbungsfrist: 

 


Stellensegment: Unix, Linux, Technology