Ort:  Würzburg
Datum:  12.06.2024

Masterarbeit "Biosensorik"

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Du willst aus der Vorlesung direkt in die angewandte Forschung eintauchen? Wir bieten Dir die Möglichkeit zur Anfertigung einer Masterarbeit oder eines Praktikums in der Entwicklung neuartiger Quantenbiosensoren.
​Die größten Herausforderungen der Zukunft liegen in den Bereichen Gesundheit, Umwelt und Energie. Krankheiten wollen schnell diagnostiziert werden, Gifte und Krankheitserreger im Trinkwasser und in Lebensmitteln sollen trotz niedriger Konzentrationen sicher nachgewiesen werden und neuartige Kraftstoffe gilt es klimaneutral und kostengünstig herzustellen.

 

Woran wir forschen:
Wir nutzen neuartige DNA-stabilisierte Metallquantencluster, um die oben genannten Probleme anzugehen und nach optimalen Lösungen zu suchen. In ihrer einfachsten Form bestehen DNA-stabilisierte Metallquantencluster aus einer kurzen synthetischen DNA-Sequenz, die einen Metallcluster stabilisiert. Durch ihre Umgebungssensitivität werden diese z.B. als Biohybrid-Sensoren aufgrund ihrer Änderung der Fluoreszenzeigenschaften genutzt. Durch die Erweiterung ihrer Grundstruktur durch spezifische Biomoleküle können sie gezielt zur Erkennung ausgewählter Biomarker verwendet werden.

 

Was Du bei uns tust

In Deiner Masterarbeit beschäftigst Du Dich u.a. mit der Entwicklung neuer DNA-stabilisierter Metall-Cluster und deren bio-chemischen Modifizierung. Du synthetisierst neuartige Metallcluster mit einzigartigen Eigenschaften. Neben dem Design und der Synthese kümmerst Du Dich um die Funktionalisierung und Charakterisierung.
Du …

  • arbeitest in Laboren mit modernster Ausstattung
  • synthetisierst neuartige Cluster und Biosensoren
  • charakterisierst deine Biosensoren mit verschiedenen analytischen Verfahren wie zum Beispiel der Fluoreszenzspektroskopie
  • testest deine Sensoren in verschiedenen Umgebungen und Anwendungen
  • wertest die neu erfassten Daten und Bilder computergestützt aus und planst die weiteren Entwicklungsschritte

 

Was Du mitbringst

...um perfekt zu uns zu passen:

Du studierst Materialwissenschaften, Nanostrukturtechnik, Bioanalytik, Physik, Chemie oder ähnliches?

Vielleicht hast du sogar schon deinen Bachelor in der Tasche?

Außerdem bist du strukturiertes, analytisches und selbstständiges Arbeiten gewohnt?

 

Super, dann bist Du genau richtig bei uns! Den genauen Fokus der Arbeit legen wir dann entsprechend Deines Backgrounds und Deiner Interessen fest.

 

Was Du erwarten kannst

...wenn wir Dich für uns gewonnen haben:

  • Ein Team, das immer hinter Dir steht und Dir ein eingeverantwortliches Arbeiten ermöglicht
  • Flexible Arbeitszeiten, die auf deine Studienbedürfnisse abgestimmt werden
  • Einen super Einstieg in deine wissenschaftliche Karriere
  • Ein kreatives Umfeld und Technik auf höchstem Niveau
  • Wir legen viel Wert auf Chancengleichheit und geben Dir Raum für Vielfalt

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! 

 

Herr Patrick Witzel

E-Mail: Patrick.Witzel@isc.fraunhofer.de

Tel.: +49 931 4100-820

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC 

www.isc.fraunhofer.de 


Kennziffer: 69967                Bewerbungsfrist: