Ort:  Würzburg
Datum:  05.08.2022

Praktikum: Partikeldesign und Feinstaubreduktion durch Struktur

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Wer wir sind ...

Wir sind die Gruppe Partikeltechnologie am Fraunhofer Institut für Silicatforschung ISC in Würzburg. Bei uns stehen Nano- und Mikropartikel im Mittelpunkt. Wasserstoffdetektion durch Farbänderung oder eindeutige Identifikation von Materialien durch magnetische oder fluoreszierende Codierung sind nur einige Beispiele für Ihre Anwendung. Weitere Einblicke in unsere Forschungsfelder bekommst Du unter:
https://www.partikel.fraunhofer.de
https://www.youtube.com/watch?v=5m1jEOjWRZw

 

Was Du bei uns tust

Die Entwicklungsarbeit in diesem Projekt liegt in dem Design, der Synthese und der Analyse von Strukturpartikeln oder strukturierten Beschichtungen. Die zwei Hauptschwerpunkte sind:

 

Multihierarchische Partikel:
Diese Partikel bauen sich hierarchisch über mehrere Größenskalen hinweg aus kleineren Partikeln auf. Durch die Auswahl von Bausteinen geeigneter Größe, Form und Material kann die Struktur der Partikel auf die Wechselwirkung mit bestimmten Stoffen optimiert werden.

 

Feinstaubfangende Schichten:
Diese Schichten sollen Staub, insbesondere gesundheitsschädlichen Feinstaub, in einem passiven Prozess binden und in einem Regenerationsschritt als gesundheitlich unbedenkliche Agglomerate wieder abgeben.

 

Neugierig geworden, und noch Fragen? Dann zögere nicht und melde Dich gleich beim untenstehenden Ansprechpartner!

 

Welche Aufgaben gibt es?
 

DU:

  • assemblierst hierarchisch aufgebaute Partikel über Sprühtrocknung und weitere Prozesse
  • beschichtest Gläser um funktionelle Oberflächen zu erschaffen
  • führst Experimente mit einer Staubkammer, einem Windkanal und einer Regensimulationsanlage durch

 

Bei der Erfüllung dieser Aufgaben wendest Du verschiedenste Charakterisierungsmethoden wie z.B.: Laser-Scanning-Mikroskopie, Rasterelektronenmikroskopie, Transmissionsmessung, etc. an.

 

Was Du mitbringst

Die ausgeschriebene Stelle ist für Studierende (Bachelor/Master) der Chemie, Materialwissenschaften, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen und von vergleichbaren Studiengängen geeignet.

Wir suchen begeisterte und engagierte Studierende, die ein hohes Interesse an anwendungsorientierter Forschung haben und sehr gerne selbstständig arbeiten.

 

Was Du erwarten kannst

  • Praxisorientierte Tätigkeit mit sehr guter technischer Infrastruktur
  • Ein freundliches und kreatives Arbeitsklima mit festen Ansprechpartner*innen, die Dir immer gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen
  • Ein innovatives Forschungsumfeld mit felxibel gestaltbaren Arbeitszeiten

 

In unserem Team wirst Du Dich wohlfühlen!

 

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden und ist zunächst auf 6 Monate befristet. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Der Vertragsbeginn ist für September/Oktober 2022 geplant, individuelle Absprachen dazu sind möglich.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

 

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt gleich online. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!

 

Bei Fragen kannst Du Dich auch gerne an folgenden Ansprechpartner wenden:

 

Herr Thomas Zimmermann

Telefon:  +49 931 4100-517

Email: thomas.zimmermann@isc.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC 

www.isc.fraunhofer.de 


Kennziffer: 39805                Bewerbungsfrist: