Ort:  Wachtberg
Datum:  12.05.2024

Studentische Hilfskraft im Themengebiet Interaktionsdesign / Mensch-Maschine-Schnittstellen

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 800 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 3,0 Milliarden Euro.  

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist eine der führenden Organisationen für angewandte Forschung in Europa. Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE mit seinen ca. 500 Mitarbeitenden erforscht neueste Führungs- und Informationssysteme und bietet engagierten Menschen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung und viel Gestaltungsspielraum.

 

Die Abteilung Mensch-Maschine-Systeme erforscht und entwickelt dabei interdisziplinär benutzerzentrierte Mensch-Maschine-Schnittstellen für interaktive Systeme in komplexen, sicherheitskritischen Umgebungen.

 

Was Sie bei uns tun

Sie werden in interdisziplinäre Projektteams eingebunden und unterstützen spannende anwendungsorientierte Forschungsprojekte in allen Phasen des Projektlebenszyklus. Im Mittelpunkt Ihrer Arbeit steht die Gestaltung von Interaktionskonzepten und Verfahren zur ergonomischen Integration von Mensch und Technik in sicherheitskritischen Systemen wie z. B. Cockpits, Leitständen und Führungssystemen. Dabei entwickeln Sie innovative und kreative Interaktionskonzepte für aktuelle Herausforderungen, wie den Umgang mit Hochautomatisierung oder die Zusammenarbeit von Mensch und künstlicher Intelligenz.

 

Im Einzelnen wirken Sie mit bei:

  • Literaturrecherchen,
  • der Planung und Durchführung experimenteller Untersuchungen von Mensch-Maschine-Systemen,
  • der Datenaufbereitung und -auswertung empirischer Untersuchungen,
  • der Konzeption von User Interfaces und dem Entwurf von Demonstratoren sowie
  • der Dokumentation und Veröffentlichung von Ergebnissen.

 

Was Sie mitbringen

Sie studieren an einer Universität oder Hochschule erfolgreich Psychologie, Human Factors, Informatik, Ingenieurwesen oder einen vergleichbaren Studiengang. Dazu verfügen Sie idealerweise über folgende Eigenschaften und Kenntnisse:

  • Ein ausgeprägtes Interesse an wissenschaftlicher Methodik,
  • grundlegende Kenntnisse in Ergonomie und Mensch-Maschine-Interaktion,
  • grundlegende Kenntnisse in der Konzeption und Gestaltung von User Interfaces,
  • Kenntnisse in Datenaufbereitung und -analyse mit R oder SPSS sowie
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

 

Erste Erfahrungen im Umgang mit Literaturverwaltungsprogrammen (Citavi, Zotero etc.), mit Umfragesoftware (SoSci Survey, LimeSurvey etc.) und/oder mit Programmierung (Python, Matlab etc.) sind von Vorteil.

 

Außerdem arbeiten Sie sich gerne in neue Themen ein, sind experimentierfreudig und denken lösungsorientiert. Eine zuverlässige, verantwortungsvolle und eigenständige Arbeitsweise sowie ein ausgeprägtes Maß an Eigeninitiative sind im wissenschaftlichen Betrieb notwendig und werden vorausgesetzt.

 

Was Sie erwarten können

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, daran mitzuarbeiten, die Welt sicherer zu machen. Bei uns können Sie Ihre Ideen und Vorstellungen in spannenden Forschungsprojekten auf Augenhöhe einbringen. Einen Teil Ihrer Aufgaben können Sie nach Absprache auch im „mobilen Arbeiten“ erledigen. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit, studentische Abschlussarbeiten bei professioneller Betreuung durchzuführen.

 

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

 

Die wöchentliche Arbeitszeit erfolgt nach Vereinbarung, maximal jedoch 20 Stunden. Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet. Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

 

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft. 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 
 

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Dr. Sven Fuchs
Tel.: +49 (0) 228 9435 393

Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE 

www.fkie.fraunhofer.de 


Kennziffer: 72550                Bewerbungsfrist: